logo-kcs-s1

logoneu-kopf1

logo-kcs-s2

logoneu-kopf1

line2
 

menue5

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Informationen zur Aufzucht und Pflege des Kooikerhondjes

 

 

Von Haus aus ist das Kooikerhondje ein Arbeitshund; ein Gehilfe des Kooibaas (baas“ = Meister), der Wchter von Haus und Hof, ein Vertilger von Ratten, Musen und Maulwrfen. Der Kooiker ist ein lieber, lustiger und mutiger Hund, aufmerksam und intelligent. Im Haus zeigt er grosses Anpassungsvermgen - einerseits ruhig und bescheiden, andererseits spielerisch und voller Lebenslust. Er ist ein guter Wchter, schlgt aber nur dann an, wenn ein Grund vorhanden ist.
Im Freien und ohne Leine bewegt sich das Kooikerhondje schnell und leichtfssig mit elegant wehender Rute. Gegen Lrm und harte Worte ist es empfindlich. Auch ist es nicht jedermanns Freund und kann anfnglich zurckhaltend gegenber Fremden, Kindern und anderen Hunden sein. Entsprechend seinem Temperament wird sich das Kooikerhondje zurckziehen, wenn es sich unsicher fhlt. Hat es aber jemanden akzeptiert, wird es ihn auch nach Tagen begeistert und berschwnglich begrssen.

Kooikerbabies

 

 

Fellpflege

Das Fell ist widerstandsfhig gegen Feuchtigkeit und Hitze sowie ziemlich schmutzabweisend. Die Pflege ist einfach: regelmssiges Brsten mit einer guten Haarbrste und einem Kamm hlt das Fell in Ordnung und das Haus oder die Wohnung bleibt mehr oder weniger haarfrei. Whrend des Haarwechsels ist tgliches brsten und in dieser Zeit auch vorsichtiges kmmen mit einem nicht zu feinen Kamm wichtig.

 

 

Ernhrung

Mssige Ftterung von guter Qualitt sorgt fr einen schlanken und muskulsen Hund, der sich gern und leicht bewegt. Abhngig von Grsse und Geschlecht sollte ein ausgewachsenes Kooikerhondje nicht mehr als 9 bis 12kg wiegen.

 

 

Hndin oder Rde?

Die Wahl hngt von der persnlichen Vorliebe des zuknftigen Besitzers ab. Eine Hndin ist einmal, hufig zweimal pro Jahr, lufig, also schwierig whrend drei bzw. sechs Wochen im Jahr. Ein Rde ist das ganze Jahr hindurch bereit, sich zu verlieben und somit eher dazu geneigt fortzulaufen. Die Hndinnen knnen autonom sein und sind im Umgang mit Kindern etwas geduldiger. Die Rden sind nicht weniger anhnglich als Hndinnen, knnen aber zum Teil dominanter sein. Rden sollten nicht zu kleinen Kindern abgegeben werden. Beide Geschlechter sind bei konsequenter Erziehung und Beschftigung gut zu erziehen. Ob Hndin oder Rde; der Besitzer sollte auf beide Acht geben, um ungewnschter Trchtigkeit vorzukommen.

 

 

Bewegung

Ein Kooikerhondje ist - wie alle Hunde - ein Bewegungstier. Ein Hund, der zuviel zu Hause sitzt, hufig allein ist und der nicht weiter kommt, als in den eigenen Garten, auch wenn dieser noch so gross ist, oder der dreimal am Tag den gleichen kurzen Rundgang machen muss, der kommt geistig und krperlich zu kurz. Solch ein Hund bekommt zu wenig Gelegenheit, seine Muskeln zu gebrauchen und Geruchseindrcke zu sammeln: denn ein Hund ist vor allem ein Geruchstier! Ein Hundeleben ist relativ kurz: durchschnittlich 14 Jahre und es sind Frauchen oder Herrchen, die dafr sorgen mssen, dass es ein hundewrdiges Dasein ist!

 

 

Frauchen bzw. Herrchen

Fr den Welpen, den heranwachsenden und den erwachsenen Kooiker muss die Rangfolge deutlich sein; Frauchen bzw. Herrchen ist der Chef, also der Rudelfhrer oder der Alpha-Hund. Nur unter dieser Voraussetzung fhlt sich das Kooikerhondje sicher und kann sich einfgen. Unter dieser Bedingung anerkennt der erwachsene Hund seinen Platz im Rudel resp. in seiner Familie.
Das sensible und intelligente Kooikerhondje braucht meistens keine laute Stimme oder eine strenge Hand, aber doch eine konsequente Behandlung und eine entschiedene Leitung. Die natrliche Autoritt des Frauchens bzw. des Herrchens muss fr den Hund erkennbar sein. brigens: Das Kooikerhondje anerkennt die Autoritt des Rudelchefs.

 

 

Sozialisierung

Die soziale Anpassung beginnt schon mit drei Wochen im Wurf zusammen mit der Mutter und den Geschwistern. Der Zeitraum von sechs bis sechzehn Wochen ist der wichtigste fr die normale Entwicklung des Hundes und dies ist auch die Zeit, in der der Hund am Schnellsten etwas lernt, also die sogenannte "Prgungsphase".
Fr das Kooikerhondje ist eine gute Sozialisierung lebenswichtig; ein Hund, der sich sicher fhlt und das Selbstvertrauen hat, ist ein Hund, auf den man sich verlassen kann. Daher mssen Frauchen bzw. Herrchen fr eine vielseitige und bereichernde Umgebung sorgen und es ist gut, wenn der Zchter dabei mitgewirkt hat, so dass sich der Hund an unser menschliches Zusammenleben gewhnen kann. Man sollte fr viele erfreuliche Kontakte mit Kindern (keine Krabbelkinder), Erwachsenen, Hunden und vielen anderen Tieren sorgen und das Kooikerhondje an Haus-, Garten-, Kchen-, und Strassengerusche gewhnen lassen. Auch sollte man den Welpen in die Begrssung von Gsten und von anderen Hunden im Haus oder in der Wohnung mit einbeziehen. Alles mit dem goldenen Mittelmass! Oder man sollte den Welpen zu nahen Pltzen mitnehmen, an denen diese Kontakte zu finden sind. Nehmen Sie den Welpen nicht in Schutz, wenn er Angst hat oder Fluchtverhalten zeigt, sondern zeigen Sie ihm als "Rudelfhrer", dass es nicht gefhrlich ist.
Anders als ein Menschenkind braucht ein Welpe nur ein gutes Jahr, um erwachsen zu werden und in diesem Jahr soll sein Charakter geformt werden. Nach dem Zchter ist es der Besitzer, der fr die krperliche und geistige Entwicklung des Hundes verantwortlich ist. Nur er kann ihn zu einem gesunden, ausgeglichenen Hausgenossen heranwachsen lassen. Die investierte Zeit und die Energie werden bald mit Zinsen zurckgegeben werden.

 

 

Spielen & Lernen

Der Mensch sollte die Intelligenz des Kooikerhondjes, seine Aufmerksamkeit, seine Freude an Beschftigung und seine starke Verbundenheit mit seinem Frauchen oder Herrchen nutzen, indem er sich viel mit dem Hund beschftigt. So kann der Hund Kunststckchen im Haus lernen sowie Such- und Apportierspiele im Garten oder auf dem Spaziergang machen; z.B. ein Taschentuch apportieren, die Zeitung aus dem Briefkasten holen, einen nicht verschluckbaren Hundeball suchen oder ein verstecktes Familienmitglied aufspren, etc.
Diese Spiele frdern das Interesse des Hundes und sein Lernvermgen. Auch verstrken sie das Band zwischen Frauchen, Herrchen und Hund und festigen somit die Autoritt des Frauchens oder des Herrchens. Viele kynologische Vereine bieten Welpengruppen oder Grunderziehungskurse an. Nachdem das Kooikerhondje ab der zehnten Lebenswoche an sein knftiges Frauchen bzw. Herrchen abgegeben worden ist, kann es in einer Welpengruppe und spter in den Grunderziehungskursen richtiges Verhalten lernen. Es ist zu empfehlen, das Kooikerhondje geistig zu beschftigen, damit es kein unerwnschtes Verhalten entwickelt.

Ein Hund, der gehorchen kann, ist ein verlsslicher Begleiter und das ist fr ein Zusammenleben notwendig, bei dem sich Mensch und Tier in der Natur die verfgbaren Rume teilen mssen.

 

 

.